Überspringen zu Hauptinhalt
Jobbörse Stellencompass - Aktuelle Jobs und Stellenangebote

Bauingenieur (m/w/d) für Schwertransportbearbeitung

Webseite LBV Schleswig-Holstein

Der LBV.SH erfüllt sowohl öffentliche als auch hoheitliche Aufgaben im Bereich des Straßenbaus und Verkehrs in Schleswig-Holstein.

Der LBV.SH betreut über 9.000 Kilometer Autobahnen und Straßen, 5.000 Kilometer Radwege sowie 2.200 Brückenbauwerke. Wir beschäftigen mehr als 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an fünf Standorten und in 27 Außenstellen / Autobahn- und Straßenmeistereien. Als obere Verkehrsbehörde kümmern wir uns daneben um Straßenverkehr, Luftfahrt und die nichtbundeseigenen Eisenbahnen in Schleswig-Holstein.

Für das Aufgabengebiet „Nachrechnung” im Fachbereich 422 suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Kiel eine/einen

Bauingenieurin / Bauingenieur m/w/d für Schwertransportbearbeitung

Bei der ausgeschriebenen Position handelt es sich um ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit.

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst:

  • Bearbeitung von Anträgen für die Durchführung von Transporten mit außergewöhnlichen Maßen und Gewichten (Großraum- und Schwertransporte) im Hinblick auf die Standsicherheit der betroffenen Ingenieurbauwerke
  • Mitwirkung bei der Koordination der für die Schwertransportbearbeitung im Bereich des konstruktiven Ingenieurbaus erforderlichen DV-Programme (z.B. VEMAGS, VEMAGS-Statik, Routenprüfprogramm)
  • Mitarbeit bei der Vorgabe von Vorschriften und Musterunterlagen für die Schwertransportbearbeitung im Bereich des konstruktiven Ingenieurbaus
  • Festlegung von Grundsätzen für die Schwertransportbearbeitung im Allgemeinen aus statischer Sicht, z.B. besondere Fahrauflagen aufgrund von Baustellensituationen
  • Veranlassung von bauwerksbezogenen Fahrverboten für Schwertransporte aufgrund von Ergebnissen der Bauwerksprüfung oder Bauwerksnachrechnung

Das Anforderungsprofil

Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind:

  • abgeschlossenes Studium (Dipl.-Ing. FH / Bachelor) in der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder Verkehrsingenieurwesen

Für die Bewerbung von Vorteil sind:

  • Bauingenieurstudium mit Vertiefungsrichtung konstruktiver Ingenieurbau
  • Berufserfahrung im Bereich konstruktiver Ingenieurbau
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Verantwortungsbewusstsein, Entscheidungs- und Durchsetzungsfähigkeit
  • Anwenderkenntnisse im System VEMAGS
  • Kenntnisse der allgemeinen und fachlichen Verwaltungs- und Rechtsgrundlagen und Vorschriften im Bereich der Straßenbauverwaltung, insbesondere im konstruktiven Bereich

Wir bieten Ihnen
Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und stellenmäßigen Voraussetzungen kann eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 11 erreicht werden. Bei einer Tätigkeit im Beschäftigtenverhältnis ist bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L möglich. Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Sie werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme
in die Personalakte, richten Sie bitte unter Bezug auf den o.g. Fachbereich bis zum

28. Februar 2020

an den Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, – Personaldezernat -, Mercatorstraße 9, 24106 Kiel, in elektronischer Form an (bewerbung@lbv-sh.landsh.de). Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Wir bitten um Verständnis, dass keine Eingangsbestätigung versandt wird. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen. Für beamten- oder tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen Frau Hühnlein (heike.huehnlein@lbv-sh.landsh.de oder Tel. 0431-383/2143), gern zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an Frau Kohrt (christina.kohrt@lbv-sh.landsh.de) oder Telefon 0431-383/2029). Weitere Informationen finden Sie unter www.lbv-sh.de.

Um sich für diesen Job zu bewerben, senden Sie Ihre Unterlagen per E-Mail an bewerbung@lbv-sh.landsh.de

An den Anfang scrollen