Sachbearbeitung Forderungsmanagement (m/w/d)

21. April 2022
2.700 - 5.100
Application deadline closed.

Stellenbeschreibung

Bocholt (73.000 Einwohner) ist das urbane Zentrum im westlichen Münsterland in direkter Nähe zu den Niederlanden. Die Stadt ist Wirtschaftsschwerpunkt in der Region. Als Fahrradstadt und Klimakommune NRW hat sie die besten Bedingungen für eine erfolgreiche Stadtentwicklung im Sinne einer kompakten Stadt der kurzen Wege. Sie verfügt über eine sehr gute mittelständische Wirtschaftsstruktur, ist Einkaufsstadt, besitzt eine gute Wohnqualität in den Stadtteilen und der Innenstadt, hat ein gutes Bildungssystem und ein aktives und attraktives Kultur-, Sport- und Freizeitangebot.

Das Team sorgt für den Erfolg des “Konzern Stadt”: Die Stadtverwaltung Bocholt will ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein optimales Arbeitsumfeld bieten. Das heißt auch, auf verschiedene Belange und Lebenssituationen der Belegschaft einzugehen, Angebote zu machen und Wege zu öffnen. Die vier Prinzipien Gesundheit, Beruf & Familie, Chancengleichheit und Stabilität sind unser Plus.

Die Stadt Bocholt als familienfreundliches Unternehmen und attraktive Arbeitgeberin hat im Fachbereich Finanzen und Beteiligungen bietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilzeitstelle als

Sachbearbeitung Forderungsmanagement (m/w/d)

an.

Ihre Aufgaben

  • Bearbeitung von Vorgängen zur Veranlagung von Hundesteuer und Vergnügungssteuer, u.a- Erstellung von Bescheiden – Durchführung von Bußgeldverfahren – Bearbeitung der Steuerbefreiungs- oder Ermäßigungsanträge – Veranlassung und Auswertung von Kontrollen durch den Außendienst
  • Koordination des Mahnwesens für den Bürgerservice und Mitarbeit in Spitzenzeiten
  • Erstellung der Vollstreckungsaufträge für interne Forderungen
  • Rückgabe von fruchtlosen externen Amtshilfeersuchen des Innendienstes
  • Telefoninkasso
  • Anpassung des Layout von Mahnungen, Stundungen und anderer Bescheide
  • Ansprechpartner/in für Bürgerrückfragen

Ihr Profil

  • Fachwissen im Steuer- und Verwaltungsrecht sowie eine abgeschlossene 3-jährige kaufm. Ausbildung oder einen erfolgreichen Abschluss des Verwaltungslehrgangs I
  • Rechtssicherheit in den unterschiedlichsten Rechtsgebieten und deren Anwendung
  • Organisationsfähigkeit, Selbstständigkeit und Sorgfalt bei zielorientierter Arbeitsweise
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Erfahrung im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern

Wir bieten

  • Eine unbefristete Einstellung in Teilzeit (30 Std./Woche) mit einer leistungsgerechten Bezahlung der Entgeltgruppe 9a TVöD
  • Flexible Arbeitszeiten (inkl. lebensphasenorientiertem Arbeiten)
  • Ein aktives Gesundheitsmanagement
  • Individuelle Fortbildungsmöglichkeiten

 

Die Stadt Bocholt fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeitenden. Wir begrüßen daher Bewerbungen aller Geschlechter ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Jennifer Schlaghecken, Kämmerin der Stadt Bocholt, Telefon: +49 28719 53263 oder Herr Peter Bölting, Fachbereichsleitung Organisation und Personal, Telefon: +49 28719 53320, gerne zur Verfügung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unseren Online-Bewerbermanager bis zum 30.04.2022
Online-Bewerbermanager
Zeige Arbeitgeberprofil