Sachbearbeiter (m/w/d)

Application deadline closed.

Stellenbeschreibung

Öffentliche Stellenausschreibung

Für Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und externe Bewerberinnen und Bewerber

Für den Fachbereich 402 “Hochbau” suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Rendsburg eine/einen  

 Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (w/m/d)

Bei der ausgeschriebenen Position handelt es sich um ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit.

Über uns

Der LBV.SH betreut über 7.600 Kilometer Straßen, 5.000 Kilometer Radwege sowie 1.700 Brückenbauwerke. Wir beschäftigen mehr als 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Kiel, Flensburg, Rendsburg, Itzehoe und Lübeck sowie in 22 Straßenmeistereien. Als obere Verkehrsbehörde kümmern wir uns daneben um Straßenverkehr, Luftfahrt und die nicht bundeseigenen Eisenbahnen in Schleswig-Holstein.

Ihre Aufgaben

  • Allgemeine Verwaltungstätigkeiten wie Erledigung des Schriftverkehrs, Aktenführung, Organisation von Terminen und Anfertigen von Präsentationen
  • Führen der Vorschriftensammlung für den Fachbereich Hochbau
  • Bearbeitung von allen Angelegenheiten des Fachbereiches Hochbau
  • Allgemeine administrative Unterstützung des Fachbereiches in Belangen des Tagesgeschäfts

Das bringen Sie mit

Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind:

  • die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste oder
  • eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (w/m/d) oder
  • der erfolgreiche Abschluss des Qualifizierungslehrgangs I oder des Angestelltenlehrgangs I oder
  • eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung oder
  • eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten (w/m/d)

Zudem wäre wünschenswert:

  • Kenntnisse des Haushalts- und Vergaberechts sowie des Straßen- und Wegerechtes bzw. auf dem Gebiet des Straßenbetriebsdienstes und der Straßenunterhaltung
  • sichere Anwenderkenntnisse der MS-Office Standardsoftware
  • Verantwortungsbereitschaft, Kooperationsfähigkeit, Organisationsfähigkeit, Sorgfalt
  • Verhandlungssicher in Wort und Schrift sowie Fähigkeiten mündlich und schriftlich überzeugend zu formulieren und Sachverhalte darzustellen
  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung

Wir bieten Ihnen

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und stellenmäßigen Voraussetzungen kann eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 7 erreicht werden. Bei einer Tätigkeit im Beschäftigtenverhältnis ist bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe E 6 TV-L möglich.

Darüber hinaus bieten wir:

  • ein vielfältiges Aufgabenspektrum
  • ein kollegiales Arbeitsklima
  • ein vielseitiges Angebot in- und externer Fortbildungen
  • individuelle Personalentwicklung
  • ergänzende Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte (VBL)
  • eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch die Möglichkeit mobil und flexibel zu arbeiten
  • 30 Tage Urlaub im Jahr
  • ein vielseitiges betriebliches Gesundheitsmanagement

Wir freuen uns auf Sie!

Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein und prüft, ob freie Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen, insbesondere mit bei der Agentur für Arbeit arbeitslos oder arbeitssuchend gemeldeten schwerbehinderten Menschen, besetzt werden können. Personen mit einer Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte werden bei gleichwertiger Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir möchten die Vielfalt der Biographien und Kompetenzen in der Landesverwaltung fördern. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen, unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Alter sowie sexueller Identität.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben, gleiches gilt für Menschen mit Kenntnissen in niederdeutscher, friesischer oder dänischer Sprache.

Wir streben in allen Beschäftigtengruppen eine chancengleiche Beteiligung von Frauen an. Daher werden Frauen im Falle einer Unterrepräsentation bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.

Jetzt bewerben!

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, richten Sie bitte unter Bezug auf den o.g. Fachbereich bis zum

5. August 2022

an den Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein -Personaldezernat- Mercatorstraße 9, 24106 Kiel, gerne in elektronischer Form an bewerbung@lbv-sh.landsh.de. Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren Datenschutzbestimmungen entnehmen.

Für beamten- oder tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen Herr Pieper (Tel. +49 431383 -2414 oder martin.pieper@lbv-sh.landsh.de), gern zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an Herrn Kollig (Tel. +49 431383 -2727 oder peter.kollig@lbv-sh.landsh.de). Weitere Informationen finden Sie unter www.lbv-sh.de.

Arbeitgeberprofil