93 Aufrufe

Bauingenieur (w/m/d) für den Bereich Bauwerksprüfung
Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein

Merken 1 Monat her
  • Bewerbungen auf diese Stelle sind nicht mehr möglich.
Abgelaufene Stelle

Der LBV.SH betreut über 7.600 Kilometer Straßen, 5.000 Kilometer Radwege sowie 1.700 Brückenbauwerke. Wir beschäftigen mehr als 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Kiel, Flensburg, Rendsburg, Itzehoe und Lübeck sowie in 22 Straßenmeistereien. Als obere Verkehrsbehörde kümmern wir uns daneben um Straßenverkehr, Luftfahrt und die nichtbundeseigenen Eisenbahnen in Schleswig-Holstein.

Für den Fachbereich 421 “Bauwerksprüfung, SIB-BW” suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Kiel oder Rendsburg eine/einen

Bauingenieurin/Bauingenieur (w/m/d)

für den Bereich Bauwerksprüfung

Bei der ausgeschriebenen Position handelt es sich um ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit.

Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber.

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst

  • regelmäßige Bauwerksprüfungen nach der DIN 1076 mit den dazugehörigen Hauptprüfungen, einfachen Prüfungen und Sonderprüfungen nach Unfall an Brücken und anderen Ingenieurbauwerken
  • Vorbereitung, Organisation vor Ort und verantwortliche Durchführung der Bauwerksprüfungen sowie deren Dokumentation
  • Erarbeitung von Maßnahmenempfehlungen
  • Prüfberichte aufstellen und Prüfergebnisse mit dem Prüfprogramm SIB-Bauwerke erstellen
  • Schlussbesprechungen
  • Übernahme von Nacht- und Wochenendarbeit bei Notfalleinsätzen

Das Anforderungsprofil

Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind:

  • abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Bauingenieurwesen (Bachelor, Dipl. Ing. FH) mit dem Schwerpunkt konstruktiver Ingenieurbau
  • die Fahrerlaubnis der Klasse B und die Bereitschaft zu Dienstreisen im Rahmen der Aufgabenwahrnehmung, sowie zum Führen von Dienstkraftfahrzeugen

Für die Bewerbung von Vorteil sind:

  • statische Grundkenntnisse im Brückenbau, sowie Kenntnisse in der Beurteilung des Tragverfahrens von Materialien und Bauteilen und ihrer Bedeutung für das Bauwerk
  • argumentative Durchsetzungskraft gegenüber Dritten und anderen Dienststellen der öffentlichen Verwaltung
  • Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein
  • gute Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zur Zielorientierung und Prioritätensetzung
  • Entscheidungsbereitschaft
  • Fähigkeit zum selbstständigen Bearbeiten besonders schwieriger Sachverhalte

Wir bieten Ihnen

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und stellenmäßigen Voraussetzungen kann eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 12 SHBesG erreicht werden. Bei einer Tätigkeit im Beschäftigtenverhältnis ist bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 12 TV-L möglich.
Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Sie werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.
Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse, Kopie eines gültigen Führerscheins), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte richten Sie bitte unter Bezug auf den o.g. Fachbereich bis zum

29. September 2021

an den Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein -Personaldezernat- Mercatorstraße 9, 24106 Kiel, in elektronischer Form an bewerbung@lbv-sh.landsh.de.
Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.
Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen. Bezüglich der Datenschutzgrundverordnung verweisen wir auf die „Informationen für Bewerbende“ auf unserer Homepage.
Für beamten- oder tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen Frau Schwarze (Tel. 0431/383-2208 oder stephanie.schwarze@lbv-sh.landsh.de), gern zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an Herrn Maik Wiemers (Tel. 0431-383 2663 oder maik.wiemers@lbv-sh.landsh.de).Weitere Informationen finden Sie unter www.lbv-sh.de.

Weitere Informationen

Arbeitsort

Teile dieses Stellenangebot mit anderen

Informationen zum Unternehmen

  • Branchen: Baugewerbe, Verkehrsbranche
  • Adresse: Mercatorstraße 9, 24106 Kiel, Deutschland
  • E-Mail: bewerbung@lbv-sh.landsh.de
  • Telefonnummer: +49431 383-0

Verbinde dich mit uns

Du hast eine Frage? Schreib uns!

 

Wir unterstützen die Gleichstellung der Geschlechter! Nur zur vereinfachten Navigation und Übersicht verwenden wir eine Genderbezeichnung.