Sankt-Anna-Stift Pflegezentrum Hagen a.T.W.

Folge uns

Über das Unternehmen

Das Sankt-Anna-Stift ist mit seinem ursprünglichen Gebäudeteil im Jahre 1925 auf einem Kirchengrundstück an der Natruper Straße im heutigen Hagener Ortsteil Obermark erbaut worden. Es hat im Laufe der Zeit eine Vielzahl von Umstrukturierungen und Erweiterungen erfahren. Träger des Hauses ist die Kath. Kirchengemeinde St. Martinus. Der Orden der Thuiner Franziskanerinnen, kam im Jahre 1906 nach Hagen. Die Ordensschwestern fanden Aufnahme im Haus der Witwe Anna Stock an der Dorfstraße. Aufgabe des Ordens war die ambulante Krankenpflege in der Pfarrgemeinde St. Martinus, die damals noch die Gebiete der Ober- und der Niedermark umfasste. Da die Anforderungen an die Schwestern ständig zunahmen, wurde der Konvent vergrößert. Die Unterkunft an der Dorfstraße genügte schon bald nicht mehr den Ansprüchen. Mit einer großzügig verfügten finanziellen Hilfe aus dem Nachlass der 1924 verstorbenen Witwe Anna Stock war der Neubau eines Hauses möglich, in welchem die Schwestern und ältere Bürger, die auf Betreuung angewiesen waren, Wohnung fanden. Zu Ehren der Stifterin erhielt das Haus den Namen „Anna-Stift“.

Sankt-Anna-Stift Pflegezentrum Hagen a.T.W. hat 1 Stelle veröffentlicht

Informationen zum Unternehmen

  • Branchen: Pflege, Sozialer Dienst
  • Adresse: Natruper Straße 11, 49170 Hagen am Teutoburger Wald, Deutschland
  • E-Mail: dialog@sankt-anna-stift.de
  • Telefonnummer: +495401 9790
  • Faxnummer: +495401 979700

Verbinde dich mit uns

Arbeitsort

Du hast eine Frage? Schreib uns!

https://www.stellencompass.de/wp-content/plugins/jobica-core/framework/functions/noo-captcha.php?code=8a1d6